auf Twitter folgen
Facebook-Fan werden
Gartentipps
Sie kennen noch mehr Veranstaltungen? Bitte senden Sie eine E-Mail an info@tannertext.de!

Impressionen von der Chelsea-Flower-Show 2012 in London

Wir - eine Reisegruppe aus Sachsen-Anhalt - wussten, dass uns mit dieser Blumen-Show etwas ganz besonderes erwartet, und doch waren wir am Abend nach unserem Besuch so überwältigt, dass wir noch Tage brauchten, um alle Eindrücke zu verarbeiten. Es war kaum vorstellbar, dass begeisterte Gärtner und Floristen das Gelände des Royal Hospitals Chelsea in kurzer Zeit in so eine einzigartige Gartenoase umwandeln konnten, und das nur für einen Zeitraum von 5 Tagen.

Schon vor dem Eingang konnten wir lesen, dass alle Karten ausverkauft seien. Wie gut, dass unser Reiseveranstalter die Tickets schon ein Jahr vorher bestellt hat. Nur drei Tage ist die Schau für die Öffentlichkeit zugänglich. Die ersten zwei Tage sind den Mitgliedern der Royal Horticultural Society, der führenden Vereinigung für Gartenbau im Königreich, vorbehalten und selbstverständlich schaut auch die Queen mit Ihrer Familie am ersten Tag vorbei.

Wir mochten nicht in der Haut der Juroren stecken, die aus so wunderbaren Gärten die besten heraussuchen sollten.

Am Eingang erwartete uns ein langes Spalier kleiner Stände, die alles, was das Gärtnerherz begehrt, anboten. Schon hier hätte man einen ganzen Tag verbringen können. Dicht gedrängt standen die Besucher an den Gärten, die extra für die Flower-Show errichtet wurden. Hätte unsere Reisbegleiterin nicht erwähnt, dass die Pflanzen alle in Kübeln stehen, man hätte es nicht gemerkt. Es wirkte so, als wären die Gärten schon immer an diesem Ort. Um diese Wirkung zu erzielen, müssen die Pflanzen auf den Punkt genau erblühen. So ein Prozedere kostet viel Geld und so sind die Garten-Designer auf Sponsoren angewiesen, die nicht unbeträchtliche Summen für die Gartengestaltung bereitstellen.

Sechzehn „show-gardens“ von Top-Garten-Designern, einer schöner als der andere, erwarteten die Besucher. Außerdem waren noch acht „artisan-gardens“ - das sind kleinere künstlerisch gestaltete Gärten, zehn „fresh gardens“ und vier „generation gardens“ zu bestaunen. Eine riesige Pflanzenpyramide war genauso zu sehen wie ein Garten der Provence oder ein moderner Garten mit QR Code. Ein „Mini“ ganz mit Blumen geschmückt war auch zu entdecken. Ausführliche Informationen zu den Gärten auf dieser Webseite der Chelsea Flower-Show.

Und als ob das noch nicht genug wäre, erwartete eine riesengroße Blumenhalle die Besucher. Die Arrangements, die darin zu sehen waren, einfach atemberaubend. Blumenkombinationen, wie man sie noch nie gesehen hat, Blumenkunst aus Gemüse, ideenreiche Stadtgärten, in denen auch recyceltes Material benutzt wurde und thematische Arrangements. Witzig und schön!!

Diese vielen Eindrücke konnte man nur verarbeiten, wenn man zwischendurch an einem der vielen Versorgungspunkte oder an der Bühne Rast machte. Dabei bot sich Gelegenheit, die vielen gartenbegeisterten Britinnen zu beobachten, die oft im Blümchenkleid und mit großem Hut durch die Show schlenderten.

Natürlich wurde auch des Thronjubiläums der Queen gedacht. Ein großes Blumenarrangement zwischen den Gärten und eine Floristikshow vom Feinsten mit Motiven zum Jubiläum durfte nicht fehlen.

Es bot sich einfach alles, was zum Gärtnern gehörte, von der Pflanzenneuheit über originelle Möbel und außergewöhnliche Materialien und Ideen. Die Goldmedaille bei den Show-Gärten gewann der Brewin Dolphin Garden, gesponsert von Brewin Dolphin und designed von Cleve West. Bei den "Fresh Gardens “ erhielt der Green with … -Garten, gesponsert von Easigrass - The Artificial Grass Company und designed von Tony Smith die Goldmedaille. Besonders reizvoll war der Garten des Goldmedalliengewinners bei den „artisan-gardens“.- Satoyama Life, designed von Kazuyuki Ishihara. Sanft in Rundungen geformtes Moos zierte nicht nur den Boden, sondern auch die Wände des kleinen Häuschens und die Dächer.

Überhaupt konnte man feststellen, dass der Trend wieder zu natürlichen Formen und Pflanzen geht, manche Gärten wirkten wie eine Wiese. Ein Übersicht über die Preisträger der Show auf dieser Webseite der Chelsea-Flower-Show.
Gisela Tanner tannertext.de

Auch Gabriella Pape - Königliche Gartenakademie Berlin - hat hier schon in vergangenen Jahren gestaltet. (Buch rechts)
Es ist zu beachten, dass die Gartenausstellung nur an bestimmten Tagen für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Auch müssen die Karten vorbestellt werden. Wer nicht die Möglichkeit hat, diese Ausstellung zu besuchen, kann sich in den vielfältigen Medien darüber informieren. Besonders nach der Show wird über die gesetzten Trends berichtet. Webseiter der Flower Show

Die 2 Bücher können bei Amazon angesehen oder bestellt werden.

Die einzelnen Ausstellungen: Floriade in Venlo Chelsea-Flower-Show zurück zu Internationale Gartenausstellungen

Übersicht der Gartenschauen 2012 in Deutschland

Bamberg / Bayern Nagold / Baden Württemberg Löbau / Sachsen

Weitere Ausstellungen und Events 2012 in Deutschland Gartenevent Gartenausstellung

Bücher bei Amazon ansehen oder bestellen

© 2012 / mein-garten-net.de ist ein Service von www.tannertext.de

Ein eigener Garten ist ein großes Glück